// Industrietore // Rolltore // Rolltor RTS 3080

Industrie-Rolltor RTS 3080

Das Tor mit hohem Isolationswert und optimalen Wickeleigenschaften

Das Rolltorsystem RTS 3080 besteht aus doppelwandigen Stahl-Lamellen mit einem Isolationskern aus PU-Schaum. Die Innen- und Außenflächen der Profile sind gewölbt und sorgen somit für ein gutes Wickelverhalten des engwickelnden Torpanzers.

Die sonst unvermeidbaren Abrollspuren in Form von Druck- und Reibstellen sind bei diesem Behang kaum zu sehen.

Optionale Verglasungen lassen Tageslicht in die Halle und sind ein stilvolles Gestaltungselement.

Anwendungsbeispiele

  • Deutsche Rentenversicherung Karlsruhe
    Das neue Verwaltungsgebäude der deutschen Rentenversicherung in Karlsruhe wurde mit Tor-, Schranken- und Brandschutzsystemen von HACKER ausgestattet Details zur Referenz
  • Festo AG & Co. KG Scharnhausen
    Für den Wareneingang im Festo Werk Scharnhausen lieferte HACKER ein schnelllaufendes Industrie-Sektionaltor mit integrierter Fluchttüre in Niedrigschwellenausführung. Details zur Referenz
  • Gustav Heess GmbH, Leonberg
    Für die Leonberger Gustav Heess GmbH lieferte HACKER freitragende Schiebetoranlagen und Torschranken, Industrie-Sektionaltore sowie eine Zaunanlage zur Absicherung des Werksgeländes. Details zur Referenz
  • Hotel Waldhotel Stuttgart-Degerloch
    Für das sanierte und erweiterte Waldhotel in Stuttgart-Degerloch übernimmt HACKER die komplette Absicherung des Objekts mit Dreh- und Schiebetoren, Zäunen, Tiefgaragentore, Parkmanagementsystem, Restplatzverwaltung und Torsprechtelefonen. Details zur Referenz
  • Luk, Bühl
    Für den Kupplungshersteller LUK in Bühl bei Baden-Baden realisierte Hacker die Neugestaltung der Werkszufahrten und der LKW-Schleuse. Details zur Referenz
  • Real Alloy Germany GmbH, Deizisau
    Für das Aluminium-Gießwerk der Real Alloy Germany GmbH in Deizisau realisierte HACKER die Schrankenabsicherung des Werksgeländes sowie einen neuen Mitarbeiterzugang ins Werk durch ein Portaldrehkreuz. Details zur Referenz
  • Real-Markt München
    Für die Absicherung aller Parkflächen realisierte HACKER Rollgittersysteme, teilweise freistehend in selbsttragender Konstruktion sowie eine freistehende Höhenbegrenzung, die verhindern soll, dass unberechtigte Parker, z.B. Wohnmobile, einfahren können. Details zur Referenz
  • Stadtwerke Heilbronn
    Für die Stadtwerke Heilbronn ersetzt HACKER 3 weitere alte Stahlfalttore der Bus-Wartehallen durch großflächig verglaste Industrie-Sektionaltore. Details zur Referenz

Hoher Isolationswert


Durch eine optimale Gestaltung der Scharniere wird der Wärmeverlust minimiert. Ferner ermöglichen sie die optimale Verbindung von Behang und Wickelwelle und ein ruhiges Laufverhalten.

Technik, die überzeugt

Max. Torgröße Breite max. 8.000 mm, Höhe max. 6.000 mm (Sondergrößen auf Anfrage)
Torkörper Behang aus kaltgewaltzen Stahlprofilen. FCKW-frei geschäumt.
Oberfläche Außenseite microprofiliert, Innenseite glatt mit Hohlkehle.
Farben klarer Schutzlack, beschichtet RAL 9006 (weißaluminium) oder Beschichtung in RAL-Ton nach Wahl
Führungsschienen Stahl oder Aluminium, mit PVC-Gleitleisten für geräuscharmen Torlauf
Antrieb Robuster Aufsteckantrieb mit integrierter Fangvorrichtung
Einschaltdauer 60% (standard) und 100% (für hohe Frequenzen)
Lagerung Anrollsystem für ruhigen Torlauf auch bei großen Tohöhen
Steuerung elektronische Steuerung mit Endabschaltung: von der einfachen Auf-/Zu-Steuerung bis zur vollautomatischen Ampelregelung.
Bedienelemente z.B. Schlüssel- und/oder Drucktaster, Funkfernsteuerung, Induktionsschleife
Torgeschwindigkeit ca. 0,2 m/s (höhere Geschwindigkeit auf Anfrage)
Sicherheitseinrichtungen gemäß DIN EN 12453
Torherstellung nach Produktnorm "Tore nach DIN EN 13241-1