Umfassende Arealab­sicherung inklusive Luft-Landgrenze

Für den Neubau des Fracht­zen­trums von DHL Ex­press am Flug­hafen Stutt­gart liefert HACKER alle Tor- und Schranken­an­lagen zur Ab­siche­rung des Areals, u. a. ein Hoch­sicher­heits-Schiebe­tor mit dem die Luft-Land­grenze zum Vor­feld des Flug­hafens ge­sichert wird.

Referenzfotos & Details

Sehen Sie sich einige Referenz­fotos unserer maß­ge­schnei­derten System­lösung an.

Informationen zum Projekt

Projekt Neubau DHL Express, Luftfrachtzentrum Flughafen Stuttgart
Fertigstellung Oktober 2013
Bauherr Adler Stuttgart Invest GmbH
Aufgabenstellung Absicherung des kompletten Areals inklusive Land-Luft-Grenze unter Berücksichtigung der strengen Sicherheitsanforderungen des Flughafen Stuttgart
Produkte 2 Schiebetore FST 192
1 Schiebetor FST 192 L
3 Drehkreuze DK 120 BB
5 Automatik-Schranken AS 50 mit Hängegitter und Kontrollsäule PKW/LKW 2.1
2 Automatik-Schranken AS 25 mit Kontrollsäule PKW 2.1
2 Drehtoranlagen 2-flügelig


Anspruchsvolles Sicherheitskonzept

Pünktlich zum geplanten Fertigstellungs­termin hat die DHL Express GmbH Ihren neuen Stand­ort auf der Südseite des Flug­hafens in Stuttgart in Be­trieb genommen. Auf dem rund 28.000 m² umfassende Areal werden sämt­liche Sen­dungen der Region für den natio­nalen und inter­natio­nalen Ver­sand abge­fertigt. Mit einer der mo­dernsten Sortier­anlagen können bis zu 6.000 Sen­dungen pro Stunde bewältigt werden.

Ständiger Zutritt von Personen, laufender Verkehr von Last­wagen und Liefer­wagen, Einsatz­zu­fahrt der Flug­hafen­feuer­wehr und dazu die besonders anspruchs­vollen Sicherheits­be­dingungen: Dieses Refe­renz-Projekt ist ein gutes Bei­spiel für das Zusammen­spiel unterschied­lichster Kompo­nenten der Arealab­sicherung.

HACKER hat jahrelange Erfahrung in der Planung und Reali­sierung von kom­plexen und zuver­lässigen Lösungen für die Ab­sicherung von Arealen. Diese Kompe­tenz und der Ein­satz von bewährten HACKER-Pro­dukten haben letzt­lich auch an der anspruchs­vollen Zertifi­zie­rung entschei­denden Anteil.

1 Ansprech­partner für die Areal­absicherung: HACKER

Für die DHL war HACKER erste Wahl, nachdem bereits sämt­liche Tor- und Schranken­an­lagen des Fracht­zentrums 2001 und 2002 von HACKER geliefert wurden und seit nun­mehr 12 Jahren Ihren zuver­lässigen Hoch-Sicher­heits­dienst verrichten.

Das Sicherheits­konzept wurde durch HACKER erar­beitet und umge­setzt. Der Bau­herr hatte somit nur 1 Ansprech­partner, der für die Gesamt­lösung und für die Koordi­nation verant­wortlich war.

TAPA Klasse A-Zertifizierung

Geprüfte Sicherheit für die direkte Luftfracht-Anbindung

Für die Funktionsweise und die vielfältigen Rückmeldungen an die Leittechnik des Flughafens hohe Anforderungen. Und nicht zuletzt wurde die Anlage durch Sachverständige bezüglich Betriebssicherheit und Unfall-Verhütung auf Herz und Nieren geprüft.

Das Paketzentrum ist auch Schnittstelle im Versand zwischen der Beförderung auf Land- und Luftweg. Dafür erhielt das Frachtzentrum die weltweit anerkannte TAPA Klasse A-Zertifizierung, die den höchsten Sicherheitsstandards für Luft-/Land-Einrichtungen entspricht. Ermöglicht wurde diese Auszeichnung nicht zuletzt durch die hochsicheren Tor-, Schranken- und Drehkreuzanlagen von HACKER.

Wie wurde die Herausforderung gelöst?

Einige Anforderungen im Überblick:

  • Höchste Anlagenverfügbarkeit und geringstmögliche Störquote
  • Strenge Einhaltung der Flughafen-Vorgaben
  • Anbindung unserer Tore an die Gebäudeleittechnik und die Alarmsysteme des Flughafens
  • Schnelle Öffnung durch die Flughafen-Feuerwehr, die durch unsere Tore zu den Löscheinsätzen fahren
  • Hoher mechanischer Widerstand, Übersteigsicherheit
  • Spezielle Steuerungslogik (4-Augen-Steuerungsprizip) der Tore, d.h. das Vorfeldtor kann nur Kombination mehrerer berechtigter Personen bedient werden

Die Bestandteile der anspruchsvollen Arealabsicherung

Sämtliche Ein- und Ausfahrten des Areals sind mit Sicherheits-Toren für den Nachtabschluß ausgestattet.

Ein Übersteigschutz mit Nato-Stachelband verhindert das Überklettern bei Nacht.

Tagsüber sorgen Schranken mit Unterkriechschutz für einen zuverlässige Abwicklung des Frachtverkehrs in und aus dem Frachtzentrum.

Personen können die sicherheitsrelevanten Bereiche des Areals nur durch Personen-Drehkreuze betreten, die ebenfalls von HACKER geliefert wurden.

Hochsicherheits-Schiebetor an der Luft-/Land-Grenze

Herzstück der Sicherheits-Gesamt­lösung ist das Hoch­sicher­heits-Schiebetor FST 192 L, das die Luft-/Land-Grenz­ab­sicherung zum Vor­feld des Flug­hafens über­nimmt. Die Anlage ist nach den strengen Vor­gaben des Flug­hafen Stutt­garts konzipiert und gebaut worden. Hierzu zählen insbe­sondere die Gesamt­höhe von 5,5 m, die für frei­tra­gende Schiebe­tore eine große tech­nische Heraus­forderung darstellt.

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.